Wandern im Land des Portweins

Weit weg von den touristischen Zentren Portugals befindet sich eine bezaubernde Landschaft – der Nationalpark Peneda-Geres. Bisher haben nur wenige den Charme der florareichen Bergwelt entdeckt. Dabei ist der Reiz der Landschaft wie geschaffen für Aktivurlauber: Die Region im Norden Portugals an der spanischen Grenze wird geprägt von blauschimmernden Seen, einer bunten Bergflora sowie imposanten Granitgipfeln.

Auf verschiedenen Touren entdecken wir rauschende Wasserfälle und Wildbäche, fantasievolle Felsformationen und eine interessante Pflanzen- und Tierwelt. Mit ein wenig Glück begegnen wir z.B. Wildpferden, die hier noch freilaufen.

Die Menschen sind sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Die ländliche Küche ist schmackhaft und ein Gläschen Portwein passt sowohl vor als auch nach der Mahlzeit.

Impressionen aus der Region Peneda-Geres (draufklicken für die Detailansicht):